Die 4 wichtigsten Eigenschaften von Wärmedämmplatten (Ummantelung)

  • die Wärmeleitfähigkeitskoeffizient: Die Platte mit dem niedrigsten Lambda-Wert bietet die beste Wärmedämmung.
  • Atmungsaktivität: Die Platte mit der geringsten Wasserdampfdurchlässigkeit unterstützt die Ableitung des Wasserdampfes aus den Gebäudewänden.
  • Wasserabsaugung: Das Material mit geringerer Wasseraufnahme ist weniger riskant als die anderen. Und da die Wärmedämmplatte TSE-zertifiziert ist, liegt der Wasserabsaugungswert innerhalb des Standardbereichs. Kasporplatten sind TSE-zertifizierte Produkte.
  • Abmessungenstabilität: Die Wärmedämmplatten dürfen sich in Bezug auf Breite, Länge und Dicke im Laufe der Zeit und je nach den klimatischen Bedingungen nicht ändern. Das Material muss die entsprechende Flexibilität und Festigkeit für die klimatischen Bedingungen und der Anwendung aufweisen.
    Brandklasse In unserem Land ist die Verwendung von entflammbaren Materialien an Fassaden aufgrund der Brandschutzvorschriften verboten. Die oben genannten Dämmplatten gehören der Materialklasse A1 und die EPS- und XPS-Wärmedämmplatten sind Materialien der Klasse B. Diese Produkte entsprechen den Brandschutzvorschriften. Für Ummantelung werden die folgenden Wärmedämmplatten werden in unserem Land und in vielen europäischen Ländern verwendet.
Menü